Jahreslosung 2023

Genesis 16,13: Du bist ein Gott, der mich sieht

 

Wie viele Passwörter können Sie sich merken? Wahrscheinlich die von Ihrer EC- oder Kreditkarte, dem Smartphone, PC oder Tablett. Aber mehr geht nicht, oder? Für weitere Passwörter führe ich ein kleines Buch. Sonst würde ich glatt den Überblick verlieren.
Ein Gerät erkennt Sie an Ihrem Passwort, manche an Ihrem Gesicht oder Fingerabdruck. Nur dann erhalten Sie Zugang. - Woran erkennt man eigentlich einen Christen? Oder persönlich gefragt: Gibt es bei Dir (bei Ihnen) eine Art „Gesichtserkennung“, die Dich unterscheidet von anderen Menschen, die von Gott nichts wissen wollen?
FREUDE ist das Passwort, das Merkmal, das uns Christen als Kind Gottes auszeichnen sollte. Ja, sollte, sage ich nicht ohne Grund. Denn Kritiker des Christentums sagen: "Die Christen müssten mir erlöster aussehen. Bessere Lieder müssten sie mir singen, wenn ich an ihren Erlöser glauben sollte." (F. Nietzsche) Da hat er wohl recht. Haben wir nicht noch von Weihnachten im Ohr: „Siehe, ich verkündige euch große FREUDE“? Nicht, ich verkündige Euch große Probleme und schwierige Zeiten. Warum sieht man uns Christen die Freude oft nicht an?
Dabei ist Freude der rote Faden, der die Bibel durchzieht. Gott hat Freude an seiner Schöpfung und seinen Geschöpfen. Wenn Menschen Gott begegnen, dann erschrecken sie zuerst, aber Gott verwandelt ihre Furcht in große Freude, die ihr ganzes Leben prägt. „Du bist ein Gott, der mich sieht.“ Das ist der Freudenschrei einer verachteten Frau, die in die Wüste geflüchtet ist. Dort wird sie von Gott aufgesucht und gerettet. Nie hätte sie gedacht, dass der Gott ihrer Herrin Sara sich auch für sie, Hagar, eine unbedeutende Magd, interessiert.
Gesehen, erkannt, geachtet werden, Wertschätzung erfahren – das tut gut, richtet auf, führt Dich aus der dunklen Sackgasse Deines Lebens ins weite Helle.
In allen Begegnungen freue ich mich, den Menschen wieder ins Gesicht sehen zu können, die ganze Bandbreite der Mimik zu erkennen, die zu einer lebendigen Begegnung gehört. 

„Du bist ein Gott, der mich sieht.“ Gott findet Dich, weil er Dich liebt. Er durchschaut jede Maske, entlarvt Lebenslügen. Die kurze Begegnung mit Gott schenkt Hagar ein neues Selbstbewusstsein. Ich stelle mir vor, wie ihr Gesicht vor Freude und Lebensmut strahlt.
Mein Wunsch für Euch/Sie in diesem Jahr ist: Sucht die Begegnung mit Gott! Wir finden ihn in Augenblicken der Stille („im stillen Kämmerlein“) und in offenen Begegnungen mit Menschen. Das wäre doch schön, wenn unsere „Gesichtserkennung“ FREUDE ist. „Die Freude am Herrn ist eure Stärke.“ (Nehemia 8,10).


Ein gesegnetes neues Jahr wünscht


Euer / Ihr
Pfarrer Joachim Grubert

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion | Sitemap
© Evangelische Kirchengemeinden Volpertshausen-Weidenhausen und Vollnkirchen