Freundesbrief

Liebe Freunde, Liebe Unterstützer

 

Da ich mittlerweile schon seit mehr als 4 Monaten von INTAKT e.V. als Jugendreferentin in der Kirchengemeinde Volpertshausen, Weidenhausen und Vollnkirchen angestellt bin und sich das alte Jahr zu Ende neigt, möchte ich Ihnen gerne einen kleinen Einblick in meine bisherige Arbeit geben.

Am 15. September hat die Arbeit für mich angefangen. Seit dieser Zeit habe ich schon einen sehr guten Einblick in die Gemeinde bekommen und fühle mich schon richtig wohl hier. Besonders gut gefällt mir, dass es viele Gemeindemitglieder gibt, denen die Gemeinde am Herzen liegt und Sie bereit sind sich und Ihre Zeit dafür zu investieren.

 

Rückblick:

Damit Sie nun auch einen Einblick in meine Arbeit bekommen, möchte ich Sie gerne mit hinein nehmen was bisher lief.

Neben den unregelmäßigen Veranstaltungen wie Kinderbetreuung beim Frauenfrühstück, Gestaltung eines Nachmittages der Frauenhilfe oder eine Lesung bei dem Adventskonzert am 1. Advent gehören zu meinen festen Aufgaben die beiden Konfirmandengruppen und die neugestartete Katechumenengruppe. Für die neue Katechumenengruppe besteht eine Zusammenarbeit mit Reiskirchen. Auch das gemeinsame Konficastle des CVJM Kreisverbandes Mitte November an dem wir mit beiden Katechumenengruppen teilgenommen haben, war eine sehr intensive und Gruppenfördernde Zeit.

Ein weiteres regelmäßiges Treffen ist der Mädchenhauskreis 15+. Zu Beginn kochen wir und genießen unser leckeres Essen. Für jedes Treffen bereitet jemand eine Andacht vor und wir nehmen uns viel Zeit zum reden. Oft spielen wir auch noch etwas.

 

Eine weitere Aufgabe die mir sehr viel Spaß macht, ist die gemeinsame Gestaltung des Themengottesdienstes mit einem Hauskreis zusammen. Das schöne an diesen Gottesdiensten ist für mich die Gemeinschaft bei dem gemeinsamen Mittagessen.

 

Vorschau:

Ab dem neuen Jahr soll ein weiterer Hauskreis gestartet werden. Der Wunsch kam von einigen Konfirmandinnen auf, die gerne eine Vertiefung und Ergänzung zu dem kirchlichen Unterricht haben möchten. Ich freue mich schon sehr darauf mit ihnen gemeinsam unterwegs zu sein.

Aber nicht nur das wird im neuen Jahr beginnen. Wenn es von den Mitarbeitern möglich ist, wollen wir einen Teentreff als Ergänzung für die Katechumenen- und Konfirmandenarbeit freitags abends starten.

Außerdem haben sich viele Jugendliche der  Gemeinde einen Jugendgottesdienst gewünscht. Wie dieser aussehen kann und wie oft er stattfinden wird sind Fragen, an denen ich mit den Jugendlichen momentan noch arbeite.

Und hoffentlich steht noch eine Veränderung für das Jahr 2015 an.

Im Bereich Kindergottesdienst sind wir grade am überlegen und planen, wie dieser neu und ansprechend für die Kinder gestaltet werden kann, aber dabei auch den Kräften und der Zeit der Mitarbeiter entgegenkommt. Für diese Arbeit haben wir bereits viele ehrenamtliche Mitarbeiter im Teenie-Alter. Uns fehlen daher leider noch einige Volljährige die das Team unterstützen wollen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen einen guten Einblick in die Kinder- und Jugendarbeit geben. Bei Fragen dürfen Sie sich gerne an mit wenden.

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Ann-Julie Perschel

 

 

 

Gebetsanliegen BITTE:

- für Weisheit im Jugend- und Familienteam darüber welche Schritte als nächstes anstehen

- dass wir Mitarbeiter, gerade für den Kindergottesdiens/Spielstraße, gezeigt bekommen.

- dass sich Teenies und Jugendliche für die geplanten Angebote einladen lassen.

 DANK:

- für die Mitarbeiter die sich in der Kirche engagieren.

-dass es das Jugend- und Familienteam gibt und dessen Unterstützung

- für das Interesse so vieler Teens und Jugendlichen.

- dass Gott sich immer wieder zeigt.

- für das Kirchen/Gemeindehaus mit den vielen Möglichkeiten.

- für die Jugendreferentenstelle

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Kirchengemeinden Volpertshausen-Weidenhausen und Vollnkirchen