Freundesbrief

Liebe Freunde, Liebe Unterstützer,

Endlich stehen die Sommerferien vor der Tür. Ein passender Zeitpunkt um die letzten Monate zu reflektieren und sich für die kommenden Monate auszurichten. Gerne möchte ich Euch, möchte ich Sie mit hinein nehmen in unseren Kinder- und Jugendbereich:

 

Rückblick

Voller Dankbarkeit blicke ich auf die vergangenen Monate. Gott hat viel bewegt und so konnte viel Neues beginnen. Seit den Osterferien gibt es nun wieder einen Kindergottesdienst in Volpertshausen. Ich freue  mich  sehr über die  vielen Ehrenamtlichen  in  Volpertshausen  aber auch  in  Vollnkirchen, die sich hier engagieren und für die Kinder da sind. Es ist schön, dass in unserer Gemeinde Platz für die Kleinen ist.  Aber auch für die Jugendlichen gibt es Raum – neu gestalteten Raum. Die Jugendräume haben wir Anfang des Jahres begonnen zu renovieren. Seit Mai treffen wir uns nun an jedem 1., 3. & 5. Freitag im Monat in den neugestalteten und einladenden Jugendräumen zu einem Jugendkreis. Neben einer Message und Essen gibt es immer Aktionen. So haben wir schon eine Wasserschlacht gemacht oder Schlag die Mitarbeiter gespielt, bei dem die Jugendlichen in ganz unterschiedlichen kleinen Spielen gegen die Mitarbeiter angetreten sind.  Eine weitere neue Gruppe habe ich in dem letzten Freundesbrief schon erwähnt. Einige Konfirmandinnen  hatten  den  Wunsch  geäußert  einen Hauskreis  zu  gründen.  Seit  Januar sind wir nun gemeinsam unterwegs und treffen uns mittlerweile wöchentlich. Die letzten Wochen haben wir die spannende Lebensgeschichte von Gladys Aylward gelesen und zum Abschluss den Film dazu gesehen. Oft tauschen wir uns darüber aus, was uns beschäftigt, beten für einander und unternehmen dann etwas zusammen. Mittler-weile haben wir wohl schon meinen ganzen Spieleschrank durchgespielt. Also falls jemand  ein  tolles Spiel kennt,  was  man  mit  mehreren Leuten  spielen  kann,  kommt  auf mich zu. Ein größeres Event stand über Pfingsten an. Mit einer Gruppe von Jugendlichen waren wir auf dem BuJu in Erfurt. Wer mehr darüber wissen will, findet einen Artikel in dem Gemeindebrief.  Ein besonderes Highlight der letzten Wochen war für mich das Gemeindefest. Ich habe diesen Tag und die Gemeinschaft rund um die Kirche sehr genossen. Im Gottesdienst am  Vormittag  wurden  einige  ehrenamtlichen  Mitarbeiter  gesegnet  (KiGo, Jugendkreis und Öffentlichkeitsarbeit). Und am Nachmittag wurde Julia Zörb für ihre Zeit auf der Logos Hope ausgesendet. Es ist schön zu sehen, dass wir so viel Potenzial haben und Menschen die sich gerne einsetzen!

 

Vorschau:

Die Sommerferien stehen an, das bedeutet auch, dass es wieder viele Freizeiten und Aktionen gibt. Ich fahre gemeinsam mit einer Gruppe auf Teenstreet. Ein Jugendkongress von OM in Offenburg. Gemeinsam mit ca. 4000 Jugendlichen aus ganz Europa werden wir uns eine Woche mit dem Thema Homebeschäftigen.  Für  die  Jugendlichen,  die  zuhause  bleiben,  wird  es  in  der  1.  5.  und  6.  Ferienwoche ganz unterschiedliche kreative und sportliche Ferienaktionen geben. Bekannter Weise ist nach den Ferien vor den Ferien:  In den Herbstferien wird ein Mitarbeitergrundkurs des CVJM in Rodenroth stattfinden. Einige unserer Jugendlichen wollen diese Mitarbeiterschulung mit machen. Als ich 16  Jahre alt war, habe ich ebenfalls den Grundkurs mit gemacht und habe die Zeit sehr genossen. Dieses Jahr bin ich nun auch endlich mal wieder dabei. An einem Tag werde

ich ein Seminar zum Thema Seelsorge und ein Workshop gestalten. Ich bin schon gespannt.  Danach stehen zwei Wochen voll mit Gemeinschaft an: Gemeinsam mit dem CVJM-Rechtenbach werden wir in der ersten Schulwoche  nach  den  Herbstferien  eine  GeWo  (Gemeinsame/s Woche/Wohnen) machen. Das heißt wir werden mit den Jugendlichen eine Woche lang zusammen im CVJM wohnen. Dabei wird es viele coole Aktionen, Spaß und Input geben.  In der Woche darauf werden wir mit dem neuen Katechumenenjahrgang  auf das  Konfi-Castle  nach  Rodenroth  fahren.  Dort  werden  wir  gemeinsam  mit  den  Katechumenen  und  Konfirmandengruppen aus Reiskirchen-Niederwetz, Lützellinden, Naunheim und Waldgirmes  vier  Tage  gemeinsam  verbringen.  Das  letzte  KonfiCastle  war sehr gut  und  einige  Katechumenen  haben  Gott  ganz neu erleben dürfen und haben eine Freundschaft zu Jesus gefun-den. Ich hoffe dieses Mal wird es wieder so gut.

 

Persönlich:

Friedrich  und  ich  wohnen  nun  schon  fast  1  Jahr  in  Volperts-hausen und haben uns wirklich gut eingelebt. Wir fühlen uns hier sehr wohl und freuen uns auf die weitere Zeit.  Für mich steht Anfang September ein letzter Besuch am „mbs“  im Rahmen  meines  Anerkennungsjahres  an.  Ich  werde  eine  Abschlussprüfung  haben,  die  ich  in  den  Sommerferien  vorbereiten

werde. Danach werde ich dann offiziell ausgesendet.

 

Vielen  Dank,  dass  Ihr/Sie  die  Kinder-  und  Jugendarbeit  mittragt. Ohne die große Unterstützung so vieler wäre das nicht möglich.

 

Herzliche Grüße

Ann-Julie Perschel

 

 

 

BITTE: 

-  Um Segen für die Sommerfreizeit Teens-treet und die Ferienak-tionen, damit die Ju-gendlichen eine gute Zeit haben und Gott erleben können.

-  Nach den Ferien startet ein neuer Kate-chumenenjahrgang. Wir freuen uns, dass schon 9 Kinder angemeldet sind. Bitte betet dafür, dass die Familien noch eine gute Entscheidung  treffen, die grade noch am überlegen sind.  

-  Für die ganzen Planungen und das Organisieren der GeWo. 

-  für Weisheit im Jugend- und Familienteam darüber welche Schritte als nächstes anstehen 

DANK:

-  Für all die Mitarbeiter, die sich an so vielen Stellen mit ihren Gaben einbringen

-  Für die Möglichkeit eine gemeinsame GeWo zu machen.

-  Für die Kinder und Jugendlichen, die sich einladen lassen und bei den unterschiedlichen Angeboten dabei sind.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Kirchengemeinden Volpertshausen-Weidenhausen und Vollnkirchen